Druckworkshop in der Gemäldegalerie

- ein Bericht von Edgar und Benita aus der Klasse 6a -

Am 12.04.16 machten wir einen Ausflug zur Gemäldegalerie. Dort nahmen wir an einem Workshop zum Kaltnadel-Druck teil. Den Workshop leitete Frau Ständer.

Bevor wir begannen guckten wir uns noch berühmte Drucke im Kupferstichkabinett an (z.B. von Albrecht Dürer).

Im Anschluss fingen wir an zu drucken. Als erstes machten wir eine Skizze. Danach ritzen wir unsere Skizze mit einer Radiernadel in dünne Plastik-Druckplatten. Daraufhin schwärzten wir die Druckplatten mit schwarzer Druckfarbe. Jetzt strichen wir die überflüssige Farbe mit einem Tuch ab. Danach legten wir die Druckplatten auf eine Druckpresse. Mit Hilfe eines Schnappers legten wir  angefeuchtete Blätter auf die Druckplatten. Ein Schnapper ist ein gefaltetes Stück Papier mit den wir das angefeuchtete Papier angefasst haben um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen. Als Nächstes pressten wir die Druckplatten mit Hilfe der Druckpresse auf das Papier. Danach ließen wir sie trocknen.

Der Workshop dauerte 3 Stunden aber die Zeit verging wie im Flug.


Die Klasse 6a in der Gemäldegalerie.


Hier ritzen wir mit der Radiernadel unsere Motive in die Plastikplatten.


Wir rollen die Druckfarbe auf die Plastikplatten.


Wir rollen die Druckfarbe auf die Plastikplatten.


Wir pressen die Druckplatten mit einer Druckpresse auf besonderes Papier.


Hier trocknen die fertigen Bilder.


Hier könnt ihr einen kurzen Filmausschnitt anschauen.