Wir bauen ein Tonstudio

Die Blumen-Grundschule ist eine Grundschule mit vielen musikalischen Angeboten. Immer wieder wünschten sich Kinder der Schule, ihre selbst gesungenen Lieder aufzunehmen und danach anzuhören, um ihre gesanglichen Fähigkeiten zu verbessern.

Aus diesem Grund haben einige Kinder unserer Schule das Projekt „Aufnahmestudio“ bei der Jugendjury des KJBb (Kinder- und Jugend Beteiligungs Büro) vorgstellt und dafür 1024,58€ erhalten.

Um auch die technischen Voraussetzungen für das Tonstudio erfüllen zu können, konnten weitere 850,- € in das Projekt fließen, die der Träger Einhorn gGmbH über das Projekt „20-Jahre-Einhorn“ sowie über den Spendenlauf der Blumen-Grundschule an unsere Schule spendete.

Der Bau des Tonstudios wurde in Zusammenarbeit mit dem Werkpädagogen des Pestalozzi-Fröbel-Hauses (PFH), der an unserer Schule den werkpädagogischen Unterricht leitet und unserem Sozialarbeiter verwirklicht.

Insgesamt haben bisher sieben Mädchen und fünfzehn Jungen am Bau der Kabine mitgewirkt. Die Arbeit ist noch nicht ganz abgeschlossen und wird weiterhin während des werkpädagogischen Unterrichts und der Werk-AG der Blumen-Grundschule stattfinden.

Das Aufnahmestudio soll nach der Fertigstellung sehr vielfältig eingesetzt werden. Es kann in den musikalisch orientierten AGs genauso genutzt werden wie in Klassenprojekten, in denen z.B. ein kleines Hörspiel entstehen könnte. Dadurch soll die Kreativität der Kinder gefördert werden und darüber hinaus stellt die Arbeit mit dem Tonstudio einen Baustein der Medienbildung dar, weil alle Aufnahmen computergestützt erfolgen.